SV Aichstetten e.V.
Die Macht am Bahndamm

1.Mannschaft : Spielbericht Kreisliga B 5 - Bodensee, 9.ST

SV Immenried   SV Aichstetten
SV Immenried 0 : 2 SV Aichstetten
(0 : 0)
1.Mannschaft   ::   Kreisliga B 5 - Bodensee   ::   9.ST   ::   10.10.2021 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Daniel Ademi, Johannes Willburger

Assists

Michael Herrmann, Luis Fleck

Zuschauer

100

Torfolge

0:1 (63.min) - Johannes Willburger per Kopfball (Luis Fleck)
0:2 (76.min) - Daniel Ademi (Michael Herrmann)

Verdienter Sieg in Immenried

Unsere Mannschaft konnte die beiden kurzfristigen Ausfälle von T. Huber und A. Sannoh erstaunlich gut kompensieren und trat sehr selbstbewusst in Immenried auf. In der ersten Spielhälfte konnte man den Gastgeber in einem flotten Spiel gut in Schach halten, hatte dieser doch keine einzige nennenswerte Torchance. Doch auch der Tabellenführer verzeichnete in diesem sehr intensiv geführten Spiel lediglich drei gute Chancen, den Rest verteidigte auch der, hoch motivierte und auch gut spielende, SVI weg. Das spielerische Übergewicht des SV Aichstetten blieb aber bestehen. Nach zwei Wechseln zur Pause stimmte jedoch kurz die Abstimmung nicht so ganz bei den Gästen und der SV Immenried hatte seine große Chance zur Führung. TW M. Harscher zeigte sich aber auf dem Posten und auch die beiden Nachschüsse wurden bravourös geblockt. Der SVA brauchte jetzt 5 Minuten, um sich zu sortieren und die Dominanz war kurzzeitig weg. Gerade zur richtigen Zeit dann der Dosenöffner. N. Schwarz tankte sich über links zur Grundlinie, seine Flanke verlängerte L. Fleck zu J. Willburger, dessen Kopfball dann unhaltbar unter der Latte einschlug. Kurz darauf Immenrieds zweite und letzte Chance. Einen Freistoß parierte TW M. Harscher gut. J. Willburger erkämpfte sich am 16er den Ball, leitete zu M. Herrmann weiter. Profiteur dieser Staffette war dann D. Ademi, der bedient von M. Herrmann, eiskalt in den kurzen Winkel einnetzte. Damit war das Spiel für die Fürgut - Elf entschieden, die über weite Strecken wie ein Spitzenreiter auftrat und verdient drei Punkte mit nach Hause nahm. Bemerkenswert: Aichstetten kam in dieser kämpferisch geführten Partie ohne gelbe Karte aus!