SV Aichstetten e.V.
Die Macht am Bahndamm

1.Mannschaft : Spielbericht Kreisliga B 5 - Bodensee, 14.ST

SV Aichstetten   FC Wuchzenhofen 06
SV Aichstetten 2 : 0 FC Wuchzenhofen 06
(1 : 0)
1.Mannschaft   ::   Kreisliga B 5 - Bodensee   ::   14.ST   ::   14.11.2021 (14:30 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Michael Herrmann, Simon Schäffeler

Assists

Niklas Schwarz, Michael Herrmann

Zuschauer

110

Torfolge

1:0 (3.min) - Michael Herrmann per Kopfball (Niklas Schwarz)
2:0 (48.min) - Simon Schäffeler (Michael Herrmann)

Knapper Derbyerfolg gegen Wuchzenhofen

Bei sehr herbstlichem Wetter konnte unser Team einen wichtigen Derbysieg einfahren. Es war das erwartet schwere Spiel für die Gastgeber, man kam zwar sehr gut ins Spiel und bereits nach wenigen Zeigerumdrehungen hatte Aichstetten gute Torchancen. M. Herrmann konnte nach Freistoß von N. Schwarz, mit dem Kopf, ins lange Eck das 1:0 erzielen. Die frühe Führung war perfekt. Aichstetten setzte nach und die Gäste hatten viel Mühe und etwas Glück, dass nach den Schüssen von S. Zeh und T. Huber nicht mehr Zählbares auf der "Anzeigetafel" stand. Aber Wuchzenhofen wäre nicht Wuchzenhofen, wenn sie nicht auch einen Weg zurück ins Spiel finden würden. Ab der 20. Minute wurden die Aktionen vor allem über ihren Spielmacher gezielter und gefährlicher. TW M. Harscher sah sich auf dem Posten und konnte mit guter Parade den Ausgleich verhindern. Durch die Umstellung vom Interimstrainerteam, F. Gruber und I. Dalkiran, konnte das Spiel der Gäste gestört werden. Nach der Pause führte gleich der erste konstruktive Angriff über mehrere Stationen zum 2:0, vor allem der Pass von M. Herrmann fiel unter die Kategorie, sehenswerte Vorarbeit. Nach diesem Treffer wurde fleißig gewechselt auf der Seite des Gastgebers und es dauerte ein wenig, bis das Spiel wieder richtig an Fahrt aufnehmen konnte. M. Kulovitsch scheiterte mit einem schönen Heber und auch I. Iwanow konnte, freigespielt von L. Fleck, den Ball nicht im Tor unterbringen. M. Harscher hielt mit einer guten Aktion seinen Kasten sauber und S. Zeh wurde beim Alleingang regelwidrig gefoult. Unschöner Schlusspunkt war noch die schwere Verletzung von einem Gästespieler nach einem unglücklichem Sturz, nach Tackling. Von dieser Seite nochmals gute Besserung!