SV Aichstetten

A-Jugend : Spielbericht Kreisstaffel 3, 4.ST

SV Aichstetten   Spvgg Lindau
SV Aichstetten 2 : 3 Spvgg Lindau
(0 : 2)
A-Jugend   ::   Kreisstaffel 3   ::   4.ST   ::   11.05.2019 (17:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Johannes Mösle FCW, Mario Bisenberger

Assists

2x Paul Oelhaf

Zuschauer

20

Torfolge

0:1 (39.min) - Spvgg Lindau per Freistoss
0:2 (45.min) - Spvgg Lindau per Elfmeter
0:3 (54.min) - Spvgg Lindau
1:3 (90.min) - Johannes Mösle FCW (Paul Oelhaf)
2:3 (91.min) - Mario Bisenberger (Paul Oelhaf)

Meisterschaftsambitionen begraben

Leider hatten einige Leistungsträger abgesagt gegen die Spvgg Lindau, aber ein Sieg war trotzdem Pflicht. Der Gegner spielte munter nach vorne und bereitete uns Probleme. Es wurde kein Gegner gedeckt und so konnte Lindau nach vorne spielen, blieb aber vor dem Tor ungefährlich. Das gleiche Bild lieferten wir ab, größtenteils wurde der Ball durch Fehlpässe und Stoppfehler verloren und wenn einmal nach vorne kombiniert wurde fehlte der letzte Pass oder die Schüsse waren bessere Rückgaben. Nach einem Freistoß aus 40m von der Seitenlinie schlief die komplette Abwehr, ein hoher Ball segelte hinter den Elfmeterpunkt und der Gegner verlängerte ihn ins Tor. Mit dem Halbzeitpfiff wurde ein unnötiger Elfmeter im Strafraumeck verursacht. Der Gegner stand mit dem Rücken zum Tor. Nach der Pause kam es noch dicker, dem Gegner wurde der Ball freistehend am Strafraum hin gespielt und er konnte sich die Ecke aussuchen. Zwar hatten wir noch einen Pfostentreffer durch Paul, aber der Torhüter wurde nicht beschäftigt. Erst in der 90 Minute spielte Paul in die Gasse und Jo ließ dem Torhüter mit einem platzierten Schuss keine Chance. Komisch dies gab Aufwind plötzlich konnten alle laufen, nach dem Anspiel wurde der Gegner attackiert und der Ball wurde abgejagt.  Es wurde schnell nach vorne gespielt und alle Man in den Strafraum im Tumult wurde an den Pfosten geschossen. Den Abpraller legte Paul auf Mario ab, der ins lange Eck einschoss. Leider Pfiff der Schiri die Partie nicht mehr an und so mussten wir die Niederlage hinnehmen. Von den 11 bisher geschossenen Toren wurden 7 in den letzten fünf Minuten erzielt. Wie in der Vorrunde lässt man zu viele Gegentore zu, besser gesagt, die Fehleranzahl die zu Gegentoren führt, ist zu groß und die Fehler sind zu eklatant. Die Gegner lassen zwar auch Punkte liegen, unsere Fehlerhafte Spielweise gibt aber keine allzu große Hoffnung, ´vor allem weil die Trainingsbeteiligung unter 50% liegt. Nur vier Spieler haben mehr wie 65% Trainingsbeteiligung und der beste nur 75%, so kann man sich in der Technik nicht verbessern. Teilweise sind zwar Begründungen da, mit Feuerwehr, Abi, Führerschein und lernen, aber wenn dazwischen keine Zeit für Bewegung ist, ist das sehr bedenklich.