SV Aichstetten

B-Jugend : Spielbericht Leistungsstaffel, 4.ST

SGM Schl/Oberr/Herg   SGM Un/Ai/Wu
SGM Schl/Oberr/Herg 0 : 9 SGM Un/Ai/Wu
(0 : 7)
B-Jugend   ::   Leistungsstaffel   ::   4.ST   ::   06.10.2019 (11:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Silas Bärtle, 2x Gabriel Zeh, 2x Timo Stölzle, 2x Florian Buffler SCU, Noah Roggors (SCU)

Assists

2x Gabriel Zeh, 2x Timo Stölzle, Silas Bärtle, Michael Gehring, Torsten Gehring, Erik Oelhaf

Gelbe Karten

Rene Dobler SCU

Zuschauer

50

Torfolge

0:1 (8.min) - Gabriel Zeh (Silas Bärtle)
0:2 (14.min) - Timo Stölzle (Gabriel Zeh)
0:3 (21.min) - Florian Buffler SCU (Timo Stölzle)
0:4 (22.min) - Florian Buffler SCU
0:5 (29.min) - Timo Stölzle (Erik Oelhaf)
0:6 (33.min) - Silas Bärtle (Gabriel Zeh)
0:7 (38.min) - Gabriel Zeh (Timo Stölzle)
0:8 (50.min) - Silas Bärtle per Freistoss (Michael Gehring)
0:9 (74.min) - Noah Roggors (SCU) per Weitschuss (Torsten Gehring)

Top Leistung mit der Null hinten gekrönt

Bei der SGM Oberreitnau/Hergensweiler/Schlachters erwarteten wir auf einem schmalen Platz einen harten Kampf. Der Gegner legte gut los und hatte einen überragenden schnellen und trickreichen Spieler in seinen Reihen. Dieser Spieler konnte sich im eins zu eins oft durchsetzen, aber gemeinam konnte er gestoppt werden und falls nicht, konnte Julian seine Schüsse entschärfen. Der unterschied war, dass er alleine war und wir mit allen Spielern torgefährlich waren und Klasse miteinander kombinierten und die meisten Zweikämpfe im Mittelfeld gewannen. Es wurde so gut kombiniert, dass jeder Angriff mit einem Torabschluß endete und fast die Hälfte davon bis zur Halbzeit im Tor versenkt wurde. Der Gegner stellte nach dem 0:7 zur Halbzeit seinen besten Mann hintenrein um schlimmeres zu verhindern, was auch einigermaßen gelang. Das Spiel endete mit 0:9, für die Trainer war das Positivste, dass die Null stand, da in den vorhergehenden Partien zum Schluß immer der Bruder leichtfuß dazu kam. Zu den nächsten Partien haben schon einige Spieler abgesagt, da wir aber einen großen Kader haben, dürfte dies kein Problem sein, hoffen wir. Am Dienstag im Pokal und am kommenden Sonntag erwarten uns schwere Gegner und diese müssen erst einmal bezwungen werden. Im Pokal könnte unser Team sich starke Herausforderungen erspielen, deshalb muss die Gier hoch gehalten werden, um etwas zu erreichen.