SV Aichstetten

Markus "Becks" Berger wird Aktive zum Saisonende verlassen

Walter Rölle, 18.04.2019

Markus "Becks" Berger wird Aktive zum Saisonende verlassen

Nach sieben Jahren sportlicher Hauptverantwortung bei den Aktiven, wird Markus Berger zum Saisonende seinen Posten räumen. In einer großen Umbruchphase, in der sich der Verein seit seinem Antritt bis heute befindet, war es häufig nicht einfach für ihn. Er stellte sich der schwierigen Aufgabe, "für seinen SVA", mit sehr viel Hingabe, Verantwortungsbewusstsein und Leidenschaft und brachte frischen Wind in die Trainingsgestaltung mit ein. Viele Ideen und Umsetzungen der vergangenen Jahre wurden von ihm angestoßen und umgesetzt. Die Spieler fanden wieder Begeisterung für ihr Hobby und einige Akteure kamen sogar neu zu unserem Verein, weil ihnen das "Drumherum", die familiäre Atmosphäre gefällt. Dies ist ein sehr großer Verdienst von "Becks". Der sportliche Erfolg allein, ist nicht das entscheidende Kriterium für einen Verein, dem es alles unterzuordnen gilt. Der Spielerkader hat sich wieder vergrößert, auch die Integration von Flüchtlingen - zunächst von vielen skeptisch beurteilt, gelang in Aichstetten auch Dank des Fußballs sehr gut. Natürlich ist der "Patient noch nicht überm Berg", doch die Genesung macht Fortschritte. Fortschritte die "Becks" aktiv gestaltete und die dann vom Nachfolger fortgeführt werden können. Zuletzt kam mit den "Aichstettner Jungs", wieder frischer Elan in die Truppe und wir werden perspektivisch, mit unseren vielen jungen Talenten noch viel Freude haben. Sie müssen bei den Aktiven eine Heimat finden, diesen Übergang gilt es zu gestalten, auch der neuen Versammlungsraum sollte dazu einen wichtigen Impuls liefern.

Natürlich würden wir uns sehr darüber freuen, wenn "Becks", abgesehen vom stv. Abteilungsleiter, weiterhin eine sportliche Funktion als Übungsleiter bei einer Jugendmannschaft übernehmen würde!

Vielen Dank Becks!

Walter Rölle - Abteilungsleiter Fußball