SV Aichstetten

F-Jugend - Saisonrückblick 2019/20

Thomas Kempe, 01.08.2020

F-Jugend - Saisonrückblick 2019/20

Mit einem Kader von 17 Spielerinnen und Spielern startete man am 12. September 2019 mit dem ersten Training in die neue Saison. Nach nur einem weiteren Training sowie einem Trainingsspiel in Arnach begannen schon eine Woche später die F-Jugend-Spieltage. Hier trat man mit zwei Mannschaften im Fairplay-Modus (ohne Wertung) gegen Vereine aus dem näheren Umkreis an und zeigte sehr ansprechende Leistungen. Die Leistungen schlugen sich auch in guten Ergebnissen nieder, so konnten von beiden Mannschaften an den vier Spieltagen insgesamt mehr als 100 Tore erzielt werden. Ein Ergebnis, das nicht einmal Bayern München mit einer größeren Anzahl an Spielen schaffte, sodass man sich quasi als Deutscher Meister fühlen konnte.

Nach dem letzten Spieltag in Aichstetten wurde es zunehmend herbstlich und damit Zeit, die Spielkunst in die Halle zu verlegen. Auch hier nahm die F-Jugend mit zwei Teams an der Hallenrunde teil, die erstmalig auch im Fairplay-Modus ausgespielt wurde. Hier hatte man die tolle Möglichkeit gegen eine Vielzahl verschiedener Vereine im Bezirk Bodensee antreten zu können, denen man sonst in der Feldrunde nicht begegnet. Neben der Hallenrunde spielte man nach dem Jahreswechsel auch bei mehreren weiteren Hallenturnieren in der näheren Umgebung mit gutem Erfolg mit.

Im Anschluss an die Fasnetspause, sowie einigen Trainingseinheiten machte man sich Mitte März wieder Gedanken, das Training nach draußen zu verlegen. Die Termine der Spieltage der Frühlingssaison und interessante Gegner standen bereits fest. Leider sollte es dazu aufgrund der Coronavirus-Pandemie aber nicht mehr kommen. Umso schöner war es dann, dass ab Anfang Juli endlich wieder der Ball rollen durfte und die Kinder bis zum Beginn der Sommerferien noch einige Trainingseinheiten durchführen konnten. Erfreulicherweise kamen hier noch weitere Kinder hinzu.

Eine turbulente Saison geht nun zu Ende. Vielen Dank an die Kinder für ihren tollen Einsatz und Eifer während der vergangenen Monate. Nun bleibt es zu hoffen, dass man in der kommenden Saison Schritt für Schritt zur „Normalität“ zurückkehren kann und den Kindern der Spaß am Fußball und der Bewegung erhalten bleibt. Hier verbleibt etwa die Hälfte der Spielerinnen und Spieler noch ein Jahr in der F-Jugend und wird dort von Hubbe und Thomas Ibele betreut, die weiteren Kinder rücken in die E-Jugend auf.