element
zurück

2. Mannschaft - Kreisliga B6

SV Aichstetten II vs. SV Eglofs II
1 : 4

Bei wunderschönem Herbstwetter empfing der SVA II den noch ungeschlagenen Tabellenführer SV Eglofs II. Man merkte auch von Anfang, warum der SV Eglofs II zurecht an der Spitze stand. Dennoch wies sich unsere Zwoite als würdiger Gegner, der dem Tabellenführer einiges abverlangte.

Die Partie startete furios in den Anfangsminuten. Bereits nach fünf Minuten gingen die Gäste durch einen sehenswerten Kopfball nach einer Ecke in Führung. Der SVA ließ sich dadurch nicht beeindrucken, spielte munter weiter und belohnte sich prompt dafür. P. Seitz flankte ins Zentrum, O. Herrmann verlängerte und A. Seitz verwertete schön zum 1:1 (8.). Die erste Halbzeit gehörte klar den Gastgebern, die mit dem sattgrünen, gut gepflegten Trainingsplatz besser zurechtkamen. Immer wieder konnte man schön herausgespielte Torchancen sehen, aber leider brachte man den Ball nicht im Tor unter. Eine Führung für den SVA II wäre längst verdient gewesen. Leider rächte sich dieser Chancenwucher vor der Halbzeit. Wieder passte die Zuordnung bei einer Ecke nicht, sodass der SVE-Angreifer ziemlich einfach einköpfen konnte (42.). Nach diesem Nackenschlag ging es in die Halbzeitpause.

Nach der Pause war das Spiel ähnlich wie in der ersten Halbzeit. Trotzdem hatte Eglofs seine beste Chance direkt nach Wiederanpfiff, aber F. Taplick konnte nach einer Ecke auf der Linie klären. Die Aichstettner Jungs spielten weiter guten Fußball, aber belohnten sich nicht für die engagierte Leistung. Leider entschied sich der Schiedsrichter bei einem Foul auf Freistoß anstatt auf einen eigentlich klaren Elfmeter für den SVA. Das 1:3 und damit die Vorentscheidung fiel dann erneut durch einen Eckball (80.), weil man nicht konsequent herausrückte und das Abseits aufhob. Aichstetten musste nun alles nach vorne werfen und wurde zum Ende hin nochmal ausgekontert zum 1:4 (90.).

Leider fiel das Ergebnis zum Ende hin viel zu hoch aus. Aichstetten präsentierte sich an diesem Tag nicht wie ein Tabellenzehnter – außer vor dem gegnerischen Tor. Leider konnte man erneut die guten Chancen nicht in Tore ummünzen und wurde eiskalt bestraft vom Tabellenführer. Schade, mit etwas mehr Spielglück wäre auf jeden Fall zumindest ein Punkt drin gewesen. Nächste Woche Sonntag, 13.11. um 12:30 Uhr, tritt die Zweite beim Tabellenzweiten FC Lindenberg II an. Mit der gleichen Leistung wie am heutigen Tag ist auf jeden Fall etwas drin, auch wenn die Favoritenrolle vermeintlich klar geregelt scheint.